Header

Elternbriefe

vom 26.09.2018:

Liebe Eltern,

die erste Schulpflegschaftssitzung in diesem Schuljahr hat am 20.09.2018 stattgefunden. Herr Möller ist wieder zum Vorsitzenden gewählt; Frau Eichmann ist seine Stellvertreterin. Beiden ein herzliches Dankeschön für das Engagement in unserer Schule, ebenso allen Mitgliedern der Schulpflegschaft.

Der Dank gilt auch unserem Förderverein. Durch die Mitgliedsbeiträge und die Spenden können wir wieder Anschaffungen für die Schule machen oder außerschulische Aktivitäten organisieren. Dies ist jedoch nur möglich, wenn wir genug Mitglieder haben. Vielleicht sind auch Sie bei einem jährlichen Mitgliedsbeitrag von 15,- €  bereit, den Förderverein zu unterstützen.

Bezüglich der Verkehrssituation vor unserer Schule weise ich nochmals auf den Hol- und Bringplatz „Am Hofacker“ neben dem Sportplatz  „Auf dem Knippen“  und der Kindertagesstätte hin. Für die dunkle Jahreszeit hat die Stadt Wiehl 2 weitere Straßenlaternen in Auftrag gegeben. Die Stadtflächen werden in den Winterdienst aufgenommen.

Zur personellen Situation: Frau Urban, unsere Sonderpädagogin, wurde ganz kurzfristig nach Lindlar abgeordnet. Dafür ist nun Frau Schmitt mit 10 Stunden an unsere Schule abgeordnet.

Aufgrund der angespannten Personalsituation konnten wir in diesem Halbjahr leider keine Lehrer-AG anbieten. Wir freuen uns jedoch, dass der BSV Viktoria  Bielstein und der TVO im Bereich der OGS mit uns kooperieren. 35 Kinder haben das Angebot der Musikschule angenommen, im Anschluss an den Unterricht ein Instrument zu erlernen.

Die Schule plant im nächsten Jahr (01.-06.07.2019) ein Zirkusprojekt mit dem Projektzirkus Klecks, der ein Zelt auf dem Sportplatz „Auf dem Knippen“ aufbauen wird. Nähere Informationen werde ich Ihnen rechtzeitig zukommen lassen. Wir sind gespannt auf die vielfältigen Fähigkeiten unserer Kinder.

Mit freundlichem Gruß

Elisabeth Coester
Schulleiterin (Konrektorin)

 

 

 

 

vom 22.02.2018

Elterninformationen zur Vorgehensweise bei extremen Witterungsverhältnissen

Bei extremen Witterungsverhältnissen entscheiden die Eltern selbst, ob der Weg zur Schule zumutbar ist. (RdErl. Des Ministeriums für Schule und Weiterbildung vom 29.05.2015).

Sollte das Kind zu Hause bleiben, muss die Schule telefonisch informiert werden.

Kinder, die in der Schule sind, werden bei extremen Witterungsverhältnissen so lange in der Schule beaufsichtigt, bis die Eltern sie abholen.

Die GGS Bielstein informiert auf der Homepage über die weitere Vorgehensweise an dem betreffenden Tag.

Mit freundlichem Gruß

Elisabeth Coester
Schulleitung (Konrektorin)