Header

Elternbrief zum Schulbeginn

08.08.2020

Sehr geehrte Eltern,
ich hoffe, dass Sie mit Ihren Kindern eine schöne Zeit verlebt haben. Der Beginn des neuen Schuljahres bleibt geprägt durch die Situation um Corona und stellt uns alle vor neue Herausforderungen.
Unsere Planungen für den Unterrichtsbeginn sind größtenteils abgeschlossen, sodass ich Ihnen heute die wichtigsten Informationen mitteilen kann.
Der Unterricht beginnt am Mittwoch (die Einschulung der Erstklässler am Donnerstag) wie gewohnt im Klassenverband. Die zweiten Klassen haben an diesem Tag vier Stunden – die dritten und vierten Klassen fünf Stunden Unterricht. Ab Donnerstag haben alle Schülerinnen und Schüler (- die neuen Erstklässler ab Freitag) täglich vier Stunden Klassenlehrerunterricht bis zum 21.8.20. Danach starten wir mit dem neuen Stundenplan.
Die morgendliche Zeit zum Ankommen ist weiterhin zur Entzerrung von 7.45 Uhr bis 8.15 Uhr. Alle Kinder gehen bitte auf direktem Weg in ihre eigene Klasse. Die Busse fahren zu den bekannten Zeiten. Ein Taxi-Service am Nachmittag steht den Kindern in diesem Schuljahr nicht zur Verfügung.
Wie an vielen Schulen müssen auch wir aktuell mit einer dünnen Personaldecke arbeiten. Da wir keine Vertretungsreserve haben und die Kinder auch nicht auf andere Klassen aufteilen dürfen, wird es im Falle der Erkrankung einer Lehrkraft zwangsläufig zu Unterrichtsausfällen kommen.
Aufgrund der benannten Personalsituation werden wir zudem höchstwahrscheinlich Kürzungen in den Fächern Sport, Musik, Englisch und Religion vornehmen müssen. Auch der Schwimmunterricht entfällt in diesem Schuljahr. Der Sportunterricht wird bis zu den Herbstferien im Freien stattfinden. Die Musikschule wird für die Kinder ein Musikangebot erstellen, welches unter Corona-Bedingungen möglich ist. Nähere Informationen folgen.
Zum Infektionsschutz gelten weiterhin unsere Hygieneregeln. Zudem werden wir wieder einen Mitarbeiter der Wiehler Wasserwelt bekommen, der täglich die genutzten Räume desinfiziert. Gemeinsames Singen in der Klasse ist nicht erlaubt. Darüber hinaus hat die Landesregierung eine Maskenpflicht an Schulen eingeführt. In der Grundschule dürfen die Masken nur auf dem Sitzplatz im Klassenraum ausgezogen werden oder im Sportunterricht. Auch in der gemeinsamen Pause auf dem Hof müssen Masken getragen werden. Nach Anfragen von besorgten Eltern mache ich darauf aufmerksam, dass Masken oder Visiere auf eigenen Wunsch selbstverständlich auch am Sitzplatz getragen werden dürfen. Hierzu werde ich in der kommenden Woche eine Elternabfrage durchführen. Bitte geben Sie Ihren Kindern mindestens drei Masken für die Schule mit, damit ein regelmäßiger Wechsel möglich ist.
Familien, die als Reiserückkehrer aus Risikogebieten zurückkehren muss ich darauf hinweisen, dass die geltenden Regelungen zum Infektionsschutz dringend einzuhalten sind.
Kinder mit Vorerkrankungen können vom Unterricht befreit werden. Kinder mit Angehörigen aus einem Risikohaushalt können nur maximal sechs Wochen vom Unterricht befreit werden. Bitte nehmen Sie in einem der genannten Fälle bei Bedarf Kontakt zu mir auf.
Kinder mit möglichen Corona-Symptomen dürfen nicht am Unterricht teilnehmen. Wenn Symptome in der Schule auftreten, ist eine umgehende Abholung durch die Eltern erforderlich. Das Kind muss dann 24 Stunden zu Hause bleiben. Treten keine weiteren Symptome auf, darf das Kind mit schriftlicher Bestätigung der Eltern wieder zur Schule gehen. Ansonsten ist die Abklärung durch einen Arzt erforderlich. Bitte schicken Sie Ihr Kind keinesfalls krank zur Schule!
Da wir damit rechnen müssen, dass unsere Unterrichtspläne von Corona durchkreuzt werden, ist eine Weiterentwicklung für das Distanzlernen in Planung. Zur Thematik „Distanzlernen“ wird auch eine Abfrage stattfinden, um den Bedarf an Endgeräten für unsere Schülerinnen und Schüler zu ermitteln. Wie viele Geräte wir erhalten werden, ist noch nicht abschließend geklärt.
Wenn Sie beabsichtigen das Schulgebäude zu betreten, ist eine vorherige telefonische Anmeldung im Sekretariat oder bei der Klassenleitung (beispielsweise für ein Gespräch) zwingend erforderlich. Im Sekretariat wird eine Besucherliste geführt, da ich im Falle eines Corona-Ausbruchs eine Rückverfolgung sicherstellen muss. Alle Personen, die das Schulgebäude betreten, müssen sich dort eintragen. Unangemeldete Personen dürfen sich entsprechend nicht im Schulgebäude aufhalten. Die Maskenpflicht gilt für alle Personen, die das Schulgebäude und das Schulgelände betreten.
Ich wünsche Ihren Kindern trotz Allem einen guten Start in das neue Schuljahr!
Mit freundlichen Grüßen
Janine Geuer
Schulleiterin