Header

Wallraf-Richartz-Museum Köln

12.07.2017

Klara:
Heute war Frau Schwering aus einem Museum in Köln da. Sie hat uns viele Bilder von Künstlern gezeigt. Sie hat uns erzählt, dass die Künstler früher die Farben selber machen mussten. Ein paar Sachen hat sie mitgebracht, woraus man früher Farben gemischt hat. Die Künstler, die Bilder gemalt haben, haben immer nur auf Leinwänden gemalt. Uns wurde auch erklärt, woraus Leinwände bestehen. Nämlich aus Holz und Stoff, der weiß angemalt wurde. Die weiße Farbe sorgt dafür, dass die Farbe nur auf die Stelle kommt, wo du sie auch hinhaben möchtest. Wenn man einen Punkt auf Stoff malt, läuft das noch so durch die Ritzen.

Jana:
Heute kam Frau Schwering aus dem Kölner Museum in unsere Klasse. Sie hat uns etwas über die Kunst gelehrt. Sie erzählte uns, wie es im Museum aussieht. Es gibt viele Statuen aus Stein, Lapislazuli, Holz und vielen anderen Materialien. Natürlich gibt es im Kunstmuseum auch Gemälde. Die Gemälde haben Künstler auf Leinwände gemalt. Leinwände bestehen, wie der Name schon sagt, aus Leinenstoff. Ich freue mich schon, wenn wir diese Woche mit der ganzen Klasse nach Köln fahren und  uns das Kunstmuseum genauer anschauen können.